Über Mich

Zur Person

Ansgar Sievering-Glatz (geb. 1958), Diplom-Psychologe, Gründung des MONTE VERITÀ 1987, seit 1983 als Yogalehrer tätig, anerkannt im Berufsverband der Deutschen Yoga-lehrenden (BDY) und der Europäischen Yoga-Union (EYU).
Seit 1989 Meditationsschüler -Würzburger Schule der Kontemplation- bei P. Willigis Jäger (Benediktiner-Mönch und Zen-Meister) in Holzkirchen.
Im Jahre 2005 Bestätigung von P. Willigis Jäger als Kontemplationslehrer WSdK und 2007 Bestätigung als Kontemplationslehrer WFdK und Kontemplationslehrer - Wolke des Nichtwissens - Willigis Jäger (WdN).
Seit 1998 Meditations-Veranstaltungen in der St. Petri Kirche in Dortmund.
Die sechsjährige Ausbildung zum Gesprächs-psychotherapeuten GwG absolvierte ich bei Dipl.-Psychologe Benno Lewe (St. Antonius Krankenhaus Bottrop).
1995 Ausbildung in Micromovement Bodywork bei Dr. Hubert Bacia.
Von 1999 bis 2005 als Ausbilder für Entspannungspädagogen beim Berufsverband Therapeutischer Berufe (BTB) in Remscheid tätig. Von 2008 bis 2012 als Ausbilder für Schlaf- und Entspannungstherapie an der Evangelischen Fachhochschule Bochum (EFH) tätig. Vertiefung von verschiedenen Entspannungsverfahren wie Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Körpertiefenentspannung. Zudem spielten verschiedene Aspekte der Stressbewältigung, Achtsamkeitsübungen und Körperübungen aus dem Yoga, Feldenkrais und Chi Gong eine wichtige Rolle. Seit 2014 beim Berufsverband der Psychologen an der Ausbildung für Yogalehrer BDP beteiligt.
Langjährige Mitarbeit in der Erwachsenen-bildung zu Themenbereichen wie Gesundheit, Entspannung und Spiritualität (Meditation, Yoga, Entspannung, Stressbewältigung, Heil-fasten und pädagogische Weiterbildung).

MONTE VERITÀ

Der Name MONTE VERITÀ steht für ein Zentrum das Anfang des 19. Jahrhunderts von vielen Menschen in Ascona (Schweiz) gegründet wurde. Sie wollten alternative Lebensformen ausprobieren und brachen aus den damaligen Gewohnheiten aus. Dieser Grundgedanke, den uns der Bochumer Maler Helmut Friedewald näher brachte, führte zur Namensgebung des Institutes. Friedewald verdanke ich den Entwurf des bis heute bestehenden Emblems.
Seit Anfang der 90er Jahre leite ich das Zentrum allein und habe meine Yoga-, Meditations- und Beratungsarbeit in den Mittelpunkt dieses Zentrum gestellt. Auch andere Angebote wie Heilfastenkurse unter ärztlicher Begleitung und Stressbewältigung fanden im MONTE VERITÀ statt.
Es ist ein Zentrum für Menschen, die sich auf den inneren Weg machen, Sinnfragen stellen und nach Antworten suchen. Die Leitmotive meiner Arbeit sind: Achtsamkeit, Bewusstheit, Behutsamkeit und Konzentration.